Unser "Knigge"

Unser kleiner
„Nachbarschaftsknigge“

Zu einem angenehmen Wohnumfeld mit intakten Hausfrieden gehört auch eine gute Nachbarschaft dazu. Dies sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Und dennoch ist dies kein „Selbstläufer“, sondern muss wie jede andere Beziehung gepflegt und gefestigt werden.

Dazu hier ein paar Tipps zur guten Nachbarschaft:

1.    „Guten Tag“

Eine einfache und kurze Begrüßung bei einer Begegnung im Treppenhaus, auf der Straße oder wo auch immer, ist schon ein Beginn und fördert einen angenehmen Umgang mit anderen Hausbewohnern.
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.
(Mark Twain)

2.    Gegenseitige Rücksicht

Egal ob unnötiger und vermeidbarer Lärm, Schuhe und Unrat im Treppenhaus oder auch einfach den Wäscheplatz übermäßig blockiert – es wirkt störend und beeinflusst das Verhältnis zu anderen Mietern.
Deshalb bitte an Regeln halten, die das allgemeine Miteinander fördert und festigt.

Aufmerksamkeit ist die höchste aller Fertigkeiten und Tugenden.
(Goethe)

3.    Toleranz

Zur gegenseitigen Rücksicht gehört sicher auch ein gesundes Maß an Toleranz. Ob eine Feier ansteht (am besten vorankündigen), eine Renovierung mal etwas länger dauert oder auch der Hund bellt – in Maßen ist sicher vieles ertragbar, ohne mit dem ´erhobenen Zeigefinger´ zur Besserung mahnen.
Ein toleranter Mensch ist niemals dumm, und ein dummer Mensch ist niemals tolerant.
(aus China)  


Kurz gesagt:

Eine gute Nachbarschaft besteht ganz einfach aus gegenseitiger Höflichkeit, Rücksicht und Toleranz.

Kontaktdaten

WG Gesundbrunnen Halle eG

Straße der Republik 138
06128 Halle/Saale

Fon 0345 / 120 24 56
Fax 0345 / 120 21 42

Mail info@gesundbrunnen-halle.de
Web www.gesundbrunnen-halle.de

Vorstand

Vorstandsvorsitzende
Marlies Obermayer

Stellv. Vorstand
Annette Herrmann

Aufsichtsrat
Thomas Käning (Vorsitzender)

Sprechzeiten

Dienstag
13.00 Uhr - 18.00 Uhr

Donnerstag
09.00 Uhr - 12.00 Uhr

Termine nach telefonischer
Vereinbarung